Lebensgefahr durch abgestellte Gefahrgutzüge in Wohnge-bieten

Veröffentlicht am 24.07.2018 in Pressemitteilungen

SPD-Aufruf zur Mahnwache: Mut zum Mitmachen

Um den betroffenen Bahnanwohnern weiterhin Gehör zu verschaffen, ruft der SPD-Ortsverein Efringen-Kirchen zu einer Mahnwache auf, anlässlich des nächsten Treffens der „Begleitgruppe Rheintalbahn“, an der auch der Bahnbevollmächtigte für Baden-Württemberg, Sven Hantel teilnehmen wird.

 

Nach der Havarie im Dezember 2017 und der ergebnislosen Bahnveranstaltung im Februar 2018 vor Ort in Efringen-Kirchen, werden weiterhin Gefahrgutzüge auf Gleis 5 im Bahnhof Efringen-Kirchen abgestellt, oftmals über Tage. Die Anwohner fühlen sich mit der täglichen Gefahr allein gelassen, schlicht nicht ernst genommen. Wenn heute ein Kesselwaggon mit leicht selbst entzündbarem Stoff leckt, käme das bei diesen Temperaturen einer Katastrophe gleich. Wie ernst die Gefahr und die damit verbundene Angst mittlerweile sind, zeigt sich bereits bei einem Anwohner, der mit seiner Familie nur noch weg will. Doch sein Haus wird er unter diesen Umständen nicht verkaufen können.

 

Da sich auf der anderen Seite die Bahn weiterhin im Recht sieht und sie derzeit wohl der einzige Akteur ist, hier einlenken zu können, ruft die Efringer SPD zu einer Mahnwache auf, die demonstrieren soll, dass eine Lebensgefahr durch abgestellte Gefahrgutzüge nach wie vor akut ist und Bürger ihre Stimme gegen diese untragbare Situation erheben.

Die Mahnwache findet auch Unterstützer in den Nachbarkommunen Bad Bellingen, Schliengen und Weil a. Rh., wo es ebenfalls Havarien gegeben hat und wo die Sensibilität für das Gefahrenpotential entsprechend hoch ist. Der Ortsverein, der selbst einige betroffene Anwohner in seinen Reihen hat, würde sich über eine große Beteiligung sehr freuen. „Je mehr nach Lörrach kommen, umso mehr wächst der Druck auf die Bahn“, ist sich der Vorsitzende Armin Schweizer sicher.

Die Mahnwache findet am Freitag, 27. Juli von 13.30 bis 14.00 Uhr vor dem Landratsamt Lörrach statt. Bevor es aber nach Lörrach geht, werden noch Plakate gemalt, die dem Bahnbevollmächtigten zu denken geben sollen.

 

Der Ortsverein organisiert Mitfahrgelegenheiten unter der Handynr. 0171-3651108.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden