19.10.2018 in Ortsverein

Bring und Hol 20.10. Festhalle Istein, Basler Weg 26

 

Bring: Zwischen 10.30 Uhr und 12.30 Uhr

 

Haushaltswaren, Elektrogeräte, Spielzeug, Bücher, CD’s, Sportausrüstung, Hobbyartikel, Kleidung, Kleinmöbel, Gartenmöbel, Pflanzen, Lampen, Korbwaren, Fahrräder etc. werden in der Halle in Istein, Basler Weg 26 angenommen.

 

Von der Annahme ausgeschlossen sind Gegenstände, die nicht funktionsfähig sind, sowie Teppiche, Matratzen, Reifen, Autoersatzteile, Video-Kassetten, Röhrenmonitore, alte Skier, alte Aktenordner, Batterien, Problemstoffe und alles, was auf Grund seines Zustandes nicht mehr verwendbar ist. Denken Sie auch daran, das was Sie abgeben, sollte anderen Menschen auch eine Freude machen!

 

Hol: Zwischen 13.3O Uhr und 14.30 Uhr kann sich jeder dort umsehen und sich kostenlos mit dem eindecken, wofür er noch Verwendung hat.

 

Übrigens: Aktion „Bring und Hol“ bedeutet nicht, dass nur derjenige etwas holen kann, der zuvor etwas gebracht hat. Es bedeutet vielmehr, dass jeder das anbietet, das er nicht mehr benötigt und jeder das kostenlos mitnehmen kann, wofür er Verwendung hat.

 

Machen Sie mit, damit diese Aktion erneut ein Erfolg wird.

 

Helfen Sie mit, denn durch längere Nutzung der Gegenstände wird Müll vermieden und unsere Umwelt geschont.

 

Aufgrund der Unkosten, die uns mit dieser Aktion entstehen, erheben wir von jedem erwachsenen Besucher ein „Eintrittsgeld“ von 3,00 €, das bereits ab 13.15 Uhr entrichtet werden kann. Kinder, Jugendliche, Sozialhilfe- und Hartz IV-Empfänger sowie Flüchtlinge sind von dieser Gebühr befreit. Dafür sind Händler ausgeschlossen!

29.09.2018 in Presseecho

Burte-Halle oder nicht Burte-Halle?

 

Die SPD Efringen-Kirchen will die in der Gemeinde geplante Gedenkwoche zur nationalsozialistischen Reichspogromnacht vor 80 Jahren dazu nutzen, erneut über Hermann Burte zu diskutieren.   

28.09.2018 in Pressemitteilungen

Korrektur über die Hermann-Burte-Veranstaltung am 7. November

 

Verwundert zeigte sich der SPD-Ortsverein über den in der Badischen Zeitung  https://www.spd-efringen-kirchen.de/index.php?mod=article&op=AdminStory&nr=116147 und auf einem Flyer bekannt gegebener Titel ("Hermann Burte - wer war Nazi?") zu der organisierten Veranstaltung mit dem Historiker Hansjörg Noe am 7. November. Mit Noe wurde sein Vortrag „Hermann Burte und seine Rolle im Nationalsozialismus“ abgesprochen. Dafür hat die SPD den ev. Gemeindesaal gemietet und die Organisation übernommen. Im Mittelpunkt steht der beachtenswerte Vortrag von Herrn Noe und eine anschließende Diskussion über das Wirken Burtes über sein künstlerisches Werk hinaus und ob es noch zeitgemäß ist, eine nach ihm benannte Halle von den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen unberührt zu lassen wie ebenso seine Ehrenbürgerschaft in Efringen-Kirchen. Bei der Straßenbezeichnung plädieren die Genossen nicht für eine Umbenennung, sondern für ein Zusatzschild „Als Maler und Dichter geschätzt, als Propagandist des Nationalsozialismus verachtet“.

Mehr zu dieser Veranstaltung folgt noch rechtzeitig.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden