SPD Efringen-Kirchen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
Probleme mit teils aggressiven Besuchern

Efringen-Kirchen - Auf Einladung des SPD-Ortsvereins hat der Landtagsabgeordnete Jonas Hoffmann einen ganzen Tag in Efringen-Kirchen verbracht. Im Seniorenzentrum, auf dem Erlebnisweg Steinbruch Kapf in Istein und im Jugendzentrum erhielt er Einblicke in den Alltag und aktuelle Herausforderungen in der Gemeinde, heißt es in einer Mitteilung aus seinem Büro.

Gemeinsam mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Armin Schweizer wurde Hoffmann im Seniorenzentrum Efringen-Kirchen von Leiterin Martina Bivort, Pflegedienstleiter Malte Schmidt und einem Mitglied im Heimbeirat, Marie Luise Weiss, empfangen. In dem mit 50 Personen belegten Pflegeheim beschäftigt aktuell stark das geforderte Verhältnis zwischen Personal und Gepflegten. Für Leiterin Bivort ist dies ein großes Problem.

weiter unter https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.efringen-kirchen-probleme-mit-teils-aggressiven-besuchern.ade540a5-5486-4bda-a247-8f3a7257a8b7.html

veröffentlicht in Die Oberbadische vom 30.08.2022

SPD pocht auf Radwegbau

Planung soll dieses Jahr starten.

Ärger über abgesagtes Treffen

Welmlingen (bea). In einem offenen Brief an das Regierungspräsidium in Freiburg tun die Efringen-Kirchener Genossen ihren Unmut darüber kund, dass mit der Planung des Radwegs zwischen Welmlingen und Schliengen erst Ende des Jahres 2023 begonnen werden soll.

Ein vom SPD-Ortsverein anberaumter Vor-Ort-Termin, inklusive gemeinsamer Fahrradtour entlang des fahrradweglosen Abschnitts der B 3 zwischen Welmlingen und Schliengen, sei vom RP abgesagt worden, teilt der Ortsverein in dem Brief mit.

Rundtour mit Abgeordnetem am Steinbruch

Efringen-Kirchen. Im Rahmen seiner Sommeraktion besucht der SPD-Landtagsabgeordnete Jonas Hoffmann am Freitag, 5. August, Efringen-Kirchen. Bei einem geführten Rundgang auf dem Erlebnisweg Steinbruch Kapf will er mit Bürgern ins Gespräch kommen.

Zacharias Grote führt

Neuer Arbeitskreis setzt sich für Stolpersteine in Efringen-Kirchen ein

Auch in Efringen-Kirchen soll es bald Stolpersteine geben, um an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern. Das ist Ziel des neu gegründeten Arbeitskreises mit seinen zehn Gründungsmitgliedern.