26.05.2020 in Kreistagsfraktion

Der neue Zugfahrplan offenbart Nachholbedarf beim Busverkehr im Markgräflerland

 

Züge der Rheintalbahn halten seltener in Gemeinden wie Efringen-Kirchen. Auch mit dem Bus sind sie schlecht zu erreichen. Die Forderung nach Verbesserungen weckt aber Begehrlichkeiten an anderen Orten.

18.04.2020 in Presseecho

Minister erklärt Sommerfahrplan

 

Das Verkehrsministerium habe eigentlich das Angebot zwischen Basel und Müllheim während der Hauptverkehrszeit auf einen Halbstundentakt ausbauen wollen, schreibt Hermann. Diese Bestellung sei aber von der DB Netz AG abgelehnt worden, da die Rheintalbahn als "überlasteter Schienenweg" eingestuft ist. Daher habe man nun dreimal am Tag die Regionalbahn mit dem langsamen RE zusammenlegen müssen. Für Hermann eröffnete sich aber die Perspektive, wenn der viergleisige Ausbau in dem Bereich" vollendet sei, voraussichtlich ab 2025, "täglich elf zusätzliche Zugpaare mit Halt in Efringen-Kirchen" zu bestellen.

weiter unter 

Minister erklärt Sommerfahrplan (veröffentlicht am Sa, 18. April 2020 auf badische-zeitung.de)

18.04.2020 in Presseecho

Verkehrsminister Hermann verteidigt und erklärt den kritisierten Sommerfahrplan

 

Gegen den ab 14. Juni auf der Rheintalschiene geltenden Sommerfahrplan mehren sich kritische Stimmen. Verkehrsminister Hermann kann diesem aber auch viel Gutes abgewinnen.

18.04.2020 in Presseecho

„Keine Verschlechterung Richtung Basel zu erkennen“

 

Efringen-Kirchen. Ein Bürger aus Efringen-Kirchen hatte sich vor einigen Wochen an den SPD-Ortsverein gewandt, weil er durch den Sommerfahrplan der Regionalbahn eine Verschlechterung der bisherigen Anbindung besonders auch für Pendler befürchtet. Der Ortsverein hatte sich daraufhin an die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg gewandt, die ihrerseits mitteilte, dass eine Verdichtung des Fahrplans aufgrund des derzeitigen Stands beim viergleisigen Ausbau der Rheintalstrecke derzeit nicht umsetzbar sei.

weiter unter 

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.efringen-kirchen-keine-verschlechterung-richtung-basel-zu-erkennen.daf5f12a-816a-4b2c-ba25-2aa67de1b3d0.html

veröffentlicht in der Oberbadischen v. 18.04.2020

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden